2017_02_16_Kikri_Kinder_0875_web2

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Kind für die Betreuung anvertrauen. Hier finden Sie alle nötigen Informationen sowie das Anmeldeformular.

Platzsuche

An wen richtet sich unser Angebot?

Die KIKRI steht in erster Linie den Kindern von ETH-Angehörigen (Lehrkräfte, Personal und Studierende) offen. Wenn freie Plätze vorhanden sind, werden auch Kinder von nicht
ETH-Angehörigen berücksichtigt. Genaue Informationen über die Aufnahmebedingungen finden Sie im Betriebsreglement der KIKRI unter „Aufnahmen“.

Wie melden Sie sich an?

Möchten Sie im Vorfeld mehr über unsere Einrichtung und den Ablauf des Belegungsprozesses wissen, besteht die Möglichkeit, die KIKRI persönlich zu besichtigen. Fragen können direkt vor Ort beantwortet werden. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit der Krippenleitung auf.

Die Anmeldung erfolgt schriftlich mittels Anmeldeformular („Aufnahmegesuch“).

Wenn kein freier Platz verfügbar ist, werden Sie auf unsere Interessentenliste aufgenommen. Sobald ein Platz zur Verfügung steht, nimmt die Krippenleitung Kontakt mit Ihnen auf und lädt zu einem Aufnahmegespräch ein. Vor der definitiven Aufnahme benötigt die KIKRI von Ihnen einen Nachweis der Erwerbstätigkeit, welcher zeigt, dass die Familie zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf auf einen Betreuungsplatz angewiesen ist.

Die ältesten Kinder verlassen die KIKRI vor den Sommerferien und wechseln in den Kindergarten. Die Wahrscheinlichkeit einen Krippenplatz zu bekommen, ist zu diesem Zeitpunkt am grössten. Es ist sinnvoll, sich möglichst frühzeitig zu bewerben.

EingewÖhnung

Eine gute Gestaltung der Eingewöhnungsphase ist die Basis für einen erfolgreichen Einstieg in die Krippe und eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Kindern/Eltern und Krippe. Die Eingewöhnungszeit wird individuell gestaltet und soll dem Kind einen sanften Übergang in den neuen Lebensbereich ermöglichen. Die Eingewöhnung dauert in der Regel drei bis vier Wochen. Während dieser Zeit begleiten die Eltern ihr Kind zunächst stundenweise in der Gruppe. Im weiteren Verlauf wird die Aufenthaltsdauer individuell gesteigert und die Eltern ziehen sich langsam zurück, bleiben aber stets abrufbereit in der Nähe. Die Eingewöhnungszeit ist abgeschlossen, wenn das Kind die Erzieherin oder den Erzieher akzeptiert und eine Vertrauensbasis geschaffen wurde.

Kosten/Subventionen

Die KIKRI ETH Zentrum ist dem städtischen Subventionsmodell angeschlossen und wird auch von der ETH subventioniert.

Der finanzielle Beitrag für subventionierte Plätze ist einkommens- und vermögensabhängig und wird entsprechend dem städtischen Elternbeitragsreglement berechnet.

Zum jetzigen Zeitpunkt beträgt der Tagessatz für nicht subventionierte Betreuungsplätze CHF 120.00. Die Kosten für die Halbtagesbetreuung inkl. Mittagessen betragen CHF 84.00. Für Kinder im Säuglingsalter (bis 18 Monate) gilt ein um 50% höherer Tagessatz. Die Betreuung ist intensiver, ein höherer Personalaufwand ist die Folge. Bei Zugehörigkeit zur ETH übernimmt die Hochschule die Mehrkosten.

Weitere Informationen über Betreuungskosten und Subventionen der Stadt Zürich sowie die Berechnung der für Sie anfallenden Kostenbeteiligung gemäss dem städtischen Subventionsmodell finden Sie hier:
Betreuungskosten & Subventionen der Stadt Zürich